Unterstützung in der Corona-Krise

Schirm spendet Desinfektionsmittel an Gemeinden

Das Desinfizieren der Hände ist eine der effektivsten Maßnahmen zum Schutz vor einer Ansteckung mit COVID-19. Um kommunale Einrichtungen bei der Umsetzung von Hygienemaßnahmen zu unterstützen, hat die Schirm GmbH Desinfektionsmittel aus eigenen Beständen gespendet.

40 große Kanister mit insgesamt 200 Litern Desinfektionsmittel spendete die Schirm GmbH der Stadtverwaltung am Standort Schönebeck. Das Mittel zum Desinfizieren der Hände wird Schulen, Kitas und der örtlichen Feuerwehr zur Verfügung gestellt. Oberbürgermeister Bert Knoblauch und Feuerwehr-Gerätewart Tino Dietze nahmen am 15. Mai 2020 die Spende von Standortleiter Dr. Wolfram Lüneburg und SHE-Manager Mario Weis persönlich entgegen. Anschließend wurden die Kanister an die Einrichtungen der Stadt verteilt.

„In diesen unruhigen Zeiten setzt die Schirm GmbH mit der Desinfektionsmittelspende ein wichtiges Zeichen der Solidarität gegenüber der Bevölkerung der Stadt Schönebeck (Elbe). Dafür möchte ich Schirm sehr herzlich danken“, erklärt Oberbürgermeister Bert Knoblauch.

Dr. Wolfgang Lüneburg, Standortleiter Schirm GmbH in Schönebeck: „Die Schirm GmbH produziert systemrelevante Produkte im Auftrag ihrer Kunden und garantiert so die Versorgungssicherheit in der Corona-Krise. Das gilt für Produkte in der Landwirtschaft genauso, wie für Desinfektionsmittel. Mit unseren Spenden möchte wir einen Beitrag leisten und die Gemeinden unterstützen.“

Auch der Schirm-Standort in Baar-Ebenhausen spendete Desinfektionsmittel für den guten Zweck: Rund 200 Liter wurden der Lebenshilfe Werkstätten der Region 10 GmbH übergeben. Lebenshilfe-Geschäftsführer Peter Koch und die Leiterin des Reinigungsbereichs Karen Geissler bedankten sich symbolisch bei Schirm-Standortleiter Christian Kargl mit einer Käsekerze aus der Ingolstädter Kerzenwerkstatt.

An den Schirm-Standorten in Wolfenbüttel und Lübeck wurden ebenfalls Desinfektionsmittel an kommunale Einrichtungen wie Feuerwehren, Kindergärten und Schulen gespendet.